Ultraschallmesstechnik

Leckageortung und Dichtigkeitskontrolle mit Ultraschallmesstechnik

Leckageortung und Dichtigkeitskontrolle mit Ultraschall

Mit Hilfe des Ultraschall-Detektors lassen sich Leckagen in Druckluft-, Dampf- und Vakuumsystemen lokalisieren. Des Weiteren werden Ultraschalldetektoren zur Dichtigkeitsprüfung von Schiffsluken, Kühlräumen, Fenstern und Türen eingesetzt. Dabei wird der Sender in das zu prüfende Teil gestellt.

Der durch den Sender ausgestrahlte Ultraschall verbreitet sich und entweicht auch durch sehr kleine Öffnungen. An der Außenseite des zu prüfenden Teiles lassen sich dann mit dem Ultraschallempfänger Leckagen und Undichtigkeiten leicht lokalisieren. Mit Hilfe der Körperschall-Sonde lassen sich Unregelmäßigkeiten und Abweichungen zum Beispiel an Kugel- und Gleitlagern feststellen.

Anwendungsgebiete:

  • Nachweis der Dichtigkeit von Gebäuden
  • Leckageortung in Druckluftleitungen
  • Leckortung bei evakuierten Leitungssystemen
  • Luftfahrtindustrie
  • Schiffsbau
  • Automobilindustrie
Startseite ǀ Über VDL ǀ Blog ǀ Jobs ǀ Kontakt ǀ Impressum ǀ Sitemap