Thermografie

Die Thermografie in der Industrie- und Bauwerksdiagnostik

Die Thermografie ist ein Instrument zur Diagnose und Ortung diverser Defekte. Sie nutzt den Umstand, dass sich viele Schwachstellen und Fehler in der Energie- und Wasserversorgung durch Temperaturveränderungen bemerkbar machen.

Die bei uns im Einsatz befindlichen Geräte verfügen über Echtzeit-Temperaturmessung mit einer Empfindlichkeit von 0,01°C.

Thermografie – Anwendungsgebiete:

Energetische Defekte

  • Detektion von Wärmebrücken an Gebäuden und Industrieanlagen
  • Betriebszustandsanalysen und Lokalisation von Verschleißzonen bei Maschinen und Anlagen
  • Schaltschrankkontrolle
  • Nachweis von Planungs- und Ausführungsmängeln

Defekte an Rohr- und Leitungssystemen

  • Leckortung an Installationssystemen
  • Lokalisation verdeckter Heizungsrohre, Warmwasser- und Versorgungsleitungen 

Bausubstanz

  • Nachweis von Durchfeuchtungen in und an der Bausubstanz
  • Lokalisation von überputztem Fachwerk

Aufgrund der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und der Komplexität dieses Messverfahrens, haben wir für Sie die relevanten Informationen separat nochmals unter dem Menüpunkt Thermografie zusammengefasst.

Startseite ǀ Über VDL ǀ Blog ǀ Jobs ǀ Kontakt ǀ Impressum ǀ Sitemap