Radiometrie

Einsatzmöglichkeiten der Radiometrie mit der Neutronensonde zur zerstörungsfreien Analyse von Feuchteschäden

Mit der Neutronensonde werden großflächige Rastermessungen möglich, durch die wir bei von der Lieck den Feuchtehaushalt einer Wand oder eines gesamten Bauwerkes darstellen und analysieren können. Auf diese Weise ermitteln wir mit hoher Sicherheit die Herkunft von Feuchteschäden bzw. die konkrete Ursache von Schimmelpilzbildung.

Die verschiedenen Feuchteerscheinungen wie z.B. Kondensatfeuchte, Restfeuchte, aufsteigende Feuchte, Feuchtenester oder Leckagen geben mit Hilfe der Neutronen-Rastermessung sehr unterschiedliche und damit typische Bilder ab, wie die unten dargestellten Beispiele verdeutlichen.

Neben der Messfeldbildung zur Flächenrasterung nutzen wir spezielle Analyse-Software für weitere bauwerksdiagnostische Auswertungsmöglichkeiten. (siehe Beispiele einer Rasteranalyse unten)

Anwendungsgebiete:

  • Flachdachanalyse (Feuchteverteilung)
  • Langzeitüberwachung von Flachdächern, Parkdecks
  • Fußbodenheizungs- und Rohrleitungsleckagesuche
  • Ursachenanalyse bei Keller-, Wand- und Bodenfeuchtigkeit
  • Dichtigkeitsprüfungen an Industrieböden und Auffangwannen

Beispiel 1 zeigt von oben in das Mauerwerk eindringende Nässe.

Beispiel 2 bildet aufsteigende Nässe im Volumen einer Wand ab.

Startseite ǀ Über VDL ǀ Blog ǀ Jobs ǀ Kontakt ǀ Impressum ǀ Sitemap